Wer gute Argumente kennt, kann die Welt verändern

Buzzard zeigt Jugendlichen und Lehrkräften täglich aktuelle politische Debatten, digital und in Schulworkshops. Die Anmeldung zur App dauert fünf Minuten und ist kostenlos. Keine Fake News. Keine Filterblasen. Mehr Perspektiven.

* Kostenlosen Zugang erhalten derzeit alle Schüler*innen und Lehrer*innen an weiterführenden, allgemeinbildenden Schulen in Bayern, Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen sowie in Braunschweig, im Landkreis Birkenfeld in Rheinland-Pfalz, in Lübeck und im Main-Kinzig-Kreis in Hessen.

In Zusammenarbeit mit:

Buzzard arbeitet mit der Gesellschaft für Gemeinsinn e.V. zusammen

Das Problem

Fake News und Filterblasen verfälschen unseren Blick auf die Welt

Jugendliche informieren sich heute vor allem über soziale Medien.*

Dabei regieren dort intransparente Algorithmen und Falschmeldungen verbreiten sich kinderleicht.

Fake News und Populismus zu durchschauen, ist leider nicht gerade einfach.

Medienkompetenz ist so wichtig wie noch nie!

  • In allen Lehrplänen ist Medienkompetenz bereits ein Bestandteil.
  • Aber: Es gibt kaum Lehrmaterialien zum Thema.
  • Zeitmangel erschwert Lehrenden die Unterrichtsvorbereitung.

*Nur 8,5 Prozent der 14-24-Jährigen nutzen Zeitungen und Zeitschriften, um sich über Politik und Gesellschaft zu informieren. Quelle: https://www.br-online.de/jugend/izi/deutsch/Grundddaten_Jugend_Medien.pdf

Die Lösung

Eine App, ganz viele Perspektiven – journalistisch geprüft und unparteiisch

  • Alle Lehrkräfte und Schüler*innen an weiterführenden Schulen erhalten kostenfrei Zugang zur Buzzard-App. Sie können sie im Unterricht und auch in der Freizeit nutzen.
  • Buzzard stellt zu aktuellen Nachrichtenthemen stets unterschiedliche Perspektiven gegenüber. Alle verwendeten Texte werden journalistisch geprüft und ins politische Spektrum eingeordnet – das schult Medienkompetenz und Urteilsfähigkeit.
  • Unterricht mit der App entspricht Lehrplänen der Klassenstufen 7 bis 13 (zum Beispiel in Politik, Gemeinschafts- und Sozialkunde, Deutsch, Ethik, Geografie und Geschichte).
  • Wir unterstützen Lehrkräfte mit Anwendungsbeispielen und Unterrichtsmaterial, etwa für das Debattentraining oder Erörterungen. 

Das Pilotprojekt

Schulen nutzen Buzzard kostenfrei, Workshops bringen Impulse

Patenschaften finanzieren die Buzzard-App für alle Gymnasien, Gesamt-, Real- und Hauptschulen in einer Region/in einem Bundesland.

Schüler*innen der Jahrgangsstufen 7-13 und Lehrer*innen erhalten kostenlosen Buzzard-Zugang und können die App für den Projektzeitraum im Unterricht und in der Freizeit nutzen.

Lehrerkräfte an Pilotschulen werden intensiv begleitet. Das Team gibt dort in Schulworkshops Impulse für Medienkompetenz.

Lehrer*innen an drei "Medienschulen" pro Bundesland werden intensiv begleitet und erhalten  Anleitungen und Lehrbeispiele für den Einsatz von Buzzard im Gemeinschaftskunde- und Politikunterricht.

Start des Pilotprojekts ist in allen teilnehmenden Bundesländern jeweils zum Beginn des Schuljahres.

Felix Friedrich (30) & Dario Nassal (29) | Gründer von Buzzard

"Die Jugend ist unsere Zukunft. Damit sie die Gesellschaft kritisch, konstruktiv und unabhängig gestalten kann, müssen wir von früh auf Medienkompetenz stärken. Mit Buzzard können Schülerinnen und Schüler vielfältige Meinungen und Medien in einem sicheren Rahmen kennenlernen und sich damit kritisch und selbstbestimmt auseinandersetzen - während der Schulzeit, auf dem Weg zum Sportverein und in den Pausen vom Daddeln."

Buzzard Medienschule
IHRE SCHULE WIRD ZUR PILOTSCHULE!

Journalist*innen geben Workshops gegen Filterblasen

  • An zwei bis sechs Pilotschulen pro Bundesland geben wir kostenlose Workshops, etwa zu sozialen Medien und Filterblasen, zu Fake News, zur Medienlandschaft oder der Meinungsfreiheit
  • Werden Sie mit ihrer Schule Teil der Buzzard-Community mit regelmäßigem persönlichen Kontakt, um neue Ideen und Anregungen aufzunehmen und an der Weiterentwicklung direkt mitzuwirken
  • Kontakt für Informationen: flora@buzzard.org
Bewerben Sie sich mit Ihrer Schule

Das Pilotprojekt läuft derzeit in sechs Bundesländern und vier Regionen

Um Buzzard allen Schulen in Deutschland kostenlos zur Verfügung stellen können, sind wir weiterhin auf der Suche nach Schulpaten. Bitte unterstützen Sie das Projekt und treten Sie mit uns in Kontakt!

Wir haben die Möglichkeit, die Schulpatenschaft über unseren starken gemeinnützigen Partner, die Gesellschaft für Gemeinsinn e.V. zu organisieren. Alle Informationen zu einer solchen Kooperation finden Sie hier: Mehr erfahren
Buzzard arbeitet mit der Gesellschaft für Gemeinsinn e.V. zusammen

* In Sachsen-Anhalt suchen wir noch einen zweiten Projektträger, um das Projekt starten zu können.

Buzzard arbeitet mit der Gesellschaft für Gemeinsinn e.V. zusammen

Jedes Bundesland und jede Patenschaft ist besonders. Dementsprechend haben die regionalen Schulprojekte unterschiedliche Schwerpunkte. Die Gesellschaft für Gemeinsinn schafft handfeste, pragmatische Strukturen, um aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen zu bewältigen. Ihre Expertise für gemeinnützige Arbeit fließt in die Projekte in Berlin, Lübeck, Braunschweig und Sachsen-Anhalt. Mehr Informationen dazu gibt es hier: Mehr erfahren

Gemeinsam für einen verantwortungsvollen Medienkonsum von Jugendlichen

Diese Personen, Stiftungen und Unternehmen sind bereits Paten

Sachsen

Medienstiftung
der Sparkasse Leipzig

Sachsen-Anhalt

Landkreis Birkenfeld
(in Rheinland-Pfalz)

Landkreis Birkenfeld
(in Rheinland-Pfalz)

Main-Kinzig-Kreis
(in Hessen)

Werden Sie Teil der Buzzard-Community. Mehr als 2.500 Mitglieder schätzen Ihr Engagement. Ein Kreis aus hoch motivierten Paten freut sich über Ihre Gesellschaft.

Wir haben die Möglichkeit, die Schulpatenschaft über unseren starken gemeinnützigen Partner, die Gesellschaft für Gemeinsinn e.V. zu organisieren. Alle Informationen zu einer solchen Kooperation finden Sie hier: Mehr erfahren
Werden Sie jetzt Pate
Jetzt Kontakt aufnehmen

1x pro Woche kostenlos per
E-Mail!

Eine E-Mail, alle Perspektiven!

Die wichtigsten Debatten der Woche in einer E-Mail, immer freitags zum Feierabend, mit den wichtigsten Medienstimmen von links bis rechts, kurz und kompakt zusammengefasst.

+ das exklusive eMagazin mit den 21 wichtigsten Zukunftsdebatten auf über 100 Seiten gibt's kostenlos obendrauf!

Buzzard 21 Fragen zur Zukunft